AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen):

Letzte Aktualisierung: 18.06.2018

Anmeldung

Die Anmeldung fürs Babyschwimmen ist unverbindlich und lediglich als Interessensbekundung an einem Kursplatz zu verstehen und bedingt in keiner Weise ein Vertragsverhältnis mit dem Kursanbieter. Anmeldungen sind lediglich über das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular möglich und werden in der Reihenfolge des erstmaligen Eingangs für das betreffende Kind berücksichtigt, wenn der regelmäßigen Aufforderung zur Wiederanmeldung gefolgt wird.

Mit seiner Anmeldung über das Anmeldeformular auf www.babyschwimmen.ruhr willigt der/die Anmeldende ein, dass die angegebenen Daten vom Kursanbieter gespeichert werden dürfen und zum Zweck der Vergabe von Kursplätzen verarbeitet werden dürfen. Die Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung der Daten kann jederzeit widerrufen werden, was die unmittelbare Löschung aus der Warteliste zur Folge hat. Der Kursanbieter verwendet die während der unverbindlichen Anmeldung angegebene Email-Adresse etwa alle zwei Monate am Anfang der ungeraden Monate für den Versand einer Aufforderung zur Wiederanmeldung bei noch bestehendem Interesse an einem Kursplatz, mit dem Zweck die Interessentenliste von nicht mehr Interessierten zu bereinigen und auch zu aktualisieren. Bei termingerechter Wiederanmeldung bleibt die bestehende Wartelistenposition erhalten; bei Ausbleiben der Wiederanmeldung werden die gespeicherten Daten nach Ablauf der genannten Frist ohne erneute Information automatisch und vollständig gelöscht.

Falls es für einen Kurs mehr Anmeldungen als Plätze gibt, wird eine Warteliste geführt. Eine Anmeldung für die Warteliste bleibt mindestens 2 Monate aktiv. Falls bei Anmeldung ein Platz in einem passenden Kurs vorhanden sind, wird innerhalb weniger Tage direkt eine Nachricht an den Interessenten versandt. Falls in einem Kurs ein Platz frei wird und eine Warteliste besteht, wird der erste passende Interessent von der Warteliste per Email sowie bei Einwilligung parallel auch per WhatsApp informiert. Diese Nachricht enthält Informationen zum Kurs sowie zur Zahlung des Kursbeitrages. Erst nach Zahlung des Kursbeitrages sowie Zusendung des ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulars gilt der Platz als reserviert und verbindlich gebucht.

Bezahlung des Kursbeitrages

Für eine verbindliche Platzreservierung ist der Kursbeitrag innerhalb des in der Nachricht genannten Zahlungsziels per Überweisung oder Barzahlung zu entrichten. Im Kurs befindliche Teilnehmer haben ein Wiederanmeldevorrecht für den Folgekurs solange bis eine Altersgrenze von 15 Monaten erreicht wird. Der Kursbeitrag für Folgekurse (zuzügllich eines Betrages von derzeit einem Euro zur Abdeckung von Bankgebühren) ist spätestens drei Wochen vor Beginn des Folgekurses zu zahlen. Neue Kursteilnehmer und Nachrücker bezahlen den Kursbeitrag in der Regel per Überweisung. Kursteilnehmer aus bestehenden Kursen können den Kursbeitrag für den Folgekurs auch in einem verschlossenen und mit Namen des Kursteilnehmers beschrifteten Umschlag spätestens am Kurstag vier Wochen vor Beginn des Folgekurses bar bezahlen.

Rücktritt, vorzeitiger Ausstieg aus dem Kurs

Falls der Teilnehmer aus welchen Gründen auch immer nicht mehr an dem gebuchten Kurs teilnehmen möchte oder kann, kann er die verbindliche Anmeldung bis 21 Tage vor Beginn des Kurses stornieren und erhält den Kursbeitrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10 Prozent oder mindestens 8 € des gezahlten Kursbeitrages erstattet. Falls der Kursteilnehmer innerhalb von 21 Tagen vor Kursbeginn stornieren oder aus dem laufenden Kurs aussteigen möchte, kann der Kursbeitrag für noch stattfindende Kurstermine abzüglich der Bearbeitungsgebühr sowie abzüglich der Kursbeiträge für die innerhalb von 15 Tagen nach Bekanntgeben des Stornierungs- oder Aussteigewunsches stattfindenden Kurstermine erstattet werden, wenn der freiwerdende Platz mit einem Interessenten von der Warteliste gefüllt werden kann. Falls der Platz nicht von der Warteliste gefüllt werden kann, darf durch den ausscheidenden Kursteilnehmer alternativ auch ein Ersatzteilnehmer benannt werden, vorausgesetzt der Ersatzteilnehmer passt vom Alter und den motorischen Fähigkeiten zu den übrigen Kursteilnehmern. Vom Alter passend definiert sich hierbei so, dass der Ersatzteilnehmer nicht mehr als vier Wochen jünger (oder älter) als der jüngste (oder älteste) derzeitige Kursteilnehmer ist.

Verhinderung / Krankheit

Falls ein Termin seitens der Kursleiterin wegen Krankheit der Kursleiterin, Wartungsarbeiten am Schwimmbad, höherer Gewalt oder vergleichbaren Gründen ausfällt, wird dieser Termin an den Kurs angehängt bzw. in den Folgekurs gezogen. Dadurch reduziert sich der Kursbeitrag des Folgekurses für betroffene Teilnehmer um den Kursbeitrag für einen Termin. Falls der Kursteilnehmer den Ersatztermin im Folgekurs nicht wahrnehmen kann, wird der Betrag erstattet, sofern dies bis eine Woche vor dem Ersatztermin der Kursleiterin mitgeteilt wurde.

Bei Fernbleiben des Kursteilnehmers wegen Krankheit oder Verhinderung findet generell keine Erstattung der Kursgebühr statt. Ersatz- oder Nachholtermine werden nicht angeboten. Wenn der Kurs aus persönlichen Gründen oder längerfristiger Erkrankung vorzeitig abgebrochen wird, wird der Kursbeitrag zunächst nicht anteilig erstattet. Aus Kulanz kann der Kursbeitrag im Einzelfall anteilig erstattet werden, falls sich ein passender Interessent auf der Warteliste findet und auch tatsächlich in den Kurs nachrückt. Alternativ darf der abbrechende Teilnehmer auch einen vom Alter passenden Ersatzteilnehmer benennen (siehe oben).

Haftungsausschluss

Die Kursteilnahme und Benutzung des Schwimmbades erfolgt für die Kursteilnehmer (Eltern/Großeltern und ihr Kind/Enkel) und eventuelle Begleitpersonen auf eigene Gefahr. Die Eltern/Großeltern/sonstigen Begleitpersonen sind während des Kurses für sich und ihr(e) Kind(er) selbst verantwortlich. Jegliche Haftung seitens der Kursleitung ist hiermit ausdrücklich ausgeschlossen. Spätestens am ersten Kurstermin ist das Anmeldeformular zur Anerkennung des Haftungsausschlusses, zur Datenschutzklausel bezüglich Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten sowie der Verhaltensregeln im Schwimmbad ausgefüllt und unterzeichnet bei der Kursleiterin abzugeben. Ohne Anerkennung des Haftungsausschlusses, der Datenschutzklausel sowie der Verhaltensregeln ist eine Teilnahme am Kurs nicht möglich.

Für Schäden, die der/die Teilnehmer/in oder dessen Angehörige verursachen, haftet der/die Teilnehmer/in selber. Für Diebstahl oder das Abhandenkommen von Garderobe, Wertgegenständen oder anderen Dingen am Veranstaltungsort wird keine Haftung übernommen. Für die Aufbewahrung der persönlichen Gegenstände stehen in der Umkleide abschließbare Spinde bereit. Für die Benutzung der Spinde in der Umkleide des Bewegungsbades wird eine 1 oder 2 Euro-Münze benötigt, die nach Gebrauch zurückgegeben wird.

Allgemeine Hinweise

Alle Angebote und Terminangaben zu Kursen auf dieser Webseite sind unverbindlich und werden erst durch die Nachricht zur Zahlung des Kursbeitrages bestätigt. Der Kursanbieter behält sich vor, die in der Nachricht mitgeteilten Kurszeiten aufgrund der Nachfrage und des Alters der Kinder um bis zu 30 Minuten nach früher oder später zu verändern. Dies dient vor allem dazu, Kinder altersgerecht in Gruppen zusammenzufügen und so eine sinnvolle Gruppierung der Kinder zu erreichen. Auf Nachfrage kann besonderen Terminwünschen der Eltern/Großeltern Rechnung getragen werden, wenn der Altersunterschied und der Unterschied in den motorischen Fähigkeiten zu den übrigen Kindern des fraglichen Kurses nicht zu groß ist.

Teilnahmebedingungen

Eltern bzw. Großeltern sollten bei bestehenden Vorerkrankungen/Konditionen des Kindes grundsätzlich mit Ihrem Kinderarzt im Vorfeld abklären, ob irgendwelche Bedenken bezüglich der Teilnahme des Kindes an einem Babyschwimmkurs bestehen. Bei Frühchen und Mehrlingen wird für die Einordnung des Kindes in die Kursstruktur zunächst das errechnete Geburtsdatum zur Ermittlung des relevanten Alters herangezogen. Die Kursleitung muss über relevante Vorerkrankungen/Konditionen des Kindes informiert werden.

Bei Impfungen empfehlen Kinderärzte von einer Teilnahme am Babyschwimmkurs am gleichen Tag abzusehen. Bei leichten Erkältungen bzw. Schniefnase kann am Kurs teilgenommen werden, wenn es dem Kind sonst gut geht.

Bei folgenden Erkrankungen darf grundsätzlich NICHT am Kurs teilgenommen werden:

  • Bei Magen- und Darminfektionen und Durchfall, mindestens 3 Tage danach auch noch
  • Bei (Verdacht auf) ansteckenden Krankheiten
  • Bei offenen Hautausschlägen und Pilzinfektionen
  • Fieber und/oder allgemeinem Unwohlsein
  • Husten und schwereren Erkältungen

Allgemeine Verhaltensregeln zur Benutzung des Schwimmbades

  1. Die Schwimmhalle darf nicht mit Straßenschuhen betreten werden. Vor dem Betreten des Wassers ist zur Erhaltung der Wasserqualität gründlich zu duschen. In der Schwimmhalle darf nicht gegessen oder getrunken werden; hiervon ausgenommen sind Stillen oder Geben von Babyfläschchen. Glasflaschen gleich welcher Art (auch Babyfläschchen!) sind im Schwimmbad nicht erlaubt. Gebrauchte Windeln dürfen nur in einem Windelbeutel verpackt in die Abfalleimer entsorgt werden.
  2. Bitte kommt pünktlich zu Eurem Kurs und betretet die Schwimmhalle zum Umziehen Eures Kindes nicht mehr als 10 Minuten vor Beginn Eures eigenen Kurses, damit die Kinder im vorangehenden Kurs nicht unnötig abgelenkt und gestört werden. Die Zugangstüren zum Schwimmbad sollen soweit möglich geschlossen bleiben, um Zugluft zu vermeiden.
  3. Jedes Kind darf mit maximal zwei Begleitpersonen zum Babyschwimmen erscheinen, nur eine Begleitperson geht mit dem Kind ins Wasser. Kinder dürfen sich zu keiner Zeit unbeaufsichtigt in der Schwimmhalle und insbesondere im Wasser aufhalten.
  4. Das Wasser darf erst zur Anfangszeit des Schwimmkurses betreten werden; möglichst nachdem alle Kursteilnehmer des vorangehenden Kurses das Wasser verlassen haben. Nach Ende des Kurses ist das Wasser zügig zu verlassen. Im Wasser ist den Anweisungen der Kursleitung unbedingt Folge zu leisten.
  5. Während des Kurses zur Verfügung gestelltes (Spiel-)Material ist Eigentum der Kursleitung/des Schwimmbades und ist unverzüglich bei Verlassen des Wassers zurückzugeben. Zuwiderhandlungen führen zu sofortigem und endgültigem Ausschluss aus dem Kurs.
  6. Jedes Kind wird aufgrund seines Alters und seiner motorischen Fähigkeiten einem Kurs zugeordnet und darf auch nur an diesem Kurs teilnehmen. Nach vorheriger Absprache kann ausnahmsweise hiervon abgewichen werden. Dies bedeutet insbesondere, dass Ihr nicht einfach am nächst späteren Kurs teilnehmen könnt, wenn Ihr es nicht pünktlich zu Eurem Kurs geschafft habt!
  7. Fotos und Filmaufnahmen während der Schwimmkurse sind erlaubt, solange sich kein anderer Kursteilnehmer dagegen ausspricht und der Ablauf des Kurses dadurch nicht gestört wird. Weitere Begleitpersonen außerhalb des Wassers verhalten sich während des Kurses ruhig und vermeiden Störungen des Kursablaufes.
  8. Bei folgenden Krankheiten und Umständen darf nicht am Kurs teilgenommen werden: Magen-Darminfektionen oder Durchfall, bei offenen Hautausschlägen, ansteckenden Krankheiten, Pilzinfektionen, Fieber sowie allgemeinem Unwohlsein des Kindes.

Missachtung obiger Verhaltensregeln kann zum unmittelbaren Ausschluss aus dem Kurs führen. Bei wiederholter Missachtung der Verhaltensregeln behält sich die Kursleiterin einen endgültigen Ausschluss des Kursteilnehmers vor, geleistete Kursbeiträge werden in diesem Fall nicht erstattet.

Darüber hinaus ist die Hausordnung des Veranstaltungsortes zu beachten und einzuhalten.